*
Ein Mann sieht rot
23.10.2008 11:10 (1897 x gelesen)

Ein Mann sieht rot ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1974. Regisseur Michael Winner inszenierte den Film nach dem Roman Der Vigilant oder ein Mann sieht rot (beziehungsweise später Ein Mann sieht rot; Originaltitel: Death Wish) von Brian Garfield. Der Film ist der erste Teil der Death-Wish-Reihe.

 



Paul Kersey kehrt nach seinem Urlaub mit seiner Frau aus Hawaii ins triste New York heim. Während er wieder seinen Job in einem renommierten Architektenbüro nachgeht, werden seine Frau und Tochter von arbeitslosen Jugendlichen nach einem Einkauf vergewaltigt und schwer misshandelt. Während seine Frau im Krankenhaus den schweren Verletzungen erliegt, stellen die Ärzte bei seiner Tochter ein schweres Trauma fest. Sie wird in einem Sanatorium untergebracht. Kersey vereinsamt in Trauer und Wut, vertieft sich mehr und mehr in Arbeit. Als er einem Rinderbaron im Namen seiner Firma einen Auftrag erstellen soll, erkennt dieser Kerseys Talent mit dem Umgang mit Waffen. Zum Dank für die gute Zusammenarbeit schenkt dieser ihm einen Revolver. Kersey nimmt zögernd an. Zurück in New York beginnt er nun systematisch, Räuber in der Nacht das Fürchten zu lehren. Als vermeintliches Opfer wehrt er sich mit seiner Waffe und erschießt als erstes einen Drogensüchtigen, der Geld per Waffengewalt von seinen Opfern abpresst. Weitere Opfer folgen, aber auch die Polizei schöpft bereits gegen ihn Verdacht. Bei einer weiteren Schießerei wird Kersey aber verletzt und schleppt sich auf ein Fabrikgelände. Dort findet ihn ein Polizist auf. Der auf den Fall angesetzte Inspektor Ochoa verhört ihn allein im Krankenhaus. Kersey wird die Chance gegeben, aus New York zu verschwinden, da sich die Straftaten durch sein Handeln in der Stadt verringert haben und man ihn nicht zum Märtyrer machen will. Kersey nimmt an und beginnt in Chicago ein neues Leben.

 

Hintergrund

  • Der Film heizte seinerzeit heftige Diskussionen über das Thema Selbstjustiz in den USA und Europa an.
  • Jeff Goldblum gab mit diesem Film sein Leinwanddebüt.
  • Für die Rolle des Paul Kersey waren auch Frank Sinatra, Clint Eastwood und Gregory Peck im Gespräch.

Fortsetzungen

Trotz reger Kritik gab es bis 1993 vier Fortsetzungen. Bis auf den fünften Teil werden diese auch regelmäßig in Deutschland ausgestrahlt. Teil fünf wird bisher nur in Österreich deutschsprachig ausgestrahlt. Teil zwei und drei inszenierte erneut Regisseur Michael Winner.

  • 1981: Der Mann ohne Gnade
  • 1985: Death Wish III – Der Rächer von New York
  • 1987: Das Weiße im Auge
  • 1993: Death Wish V – Antlitz des Todes

 

Filmdaten
Deutscher Titel: Ein Mann sieht rot
Originaltitel: Death Wish
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1974
Länge: 93 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 18
Stab
Regie: Michael Winner
Drehbuch: Wendell Mayes
Produktion: Dino de Laurentiis
Musik: Herbie Hancock
Kamera: Arthur J. Ornitz
Schnitt: Bernard Gribble
Besetzung
  • Charles Bronson: Paul Kersey
  • Vincent Gardenia: Frank Ochoa
  • William Redfield: Sam Kreutzer
  • Steven Keats: Jack Toby
  • Kathleen Tolan: Carol Toby
  • Hope Lange: Joanna Kersey
  • Jeff Goldblum: Täter 1
  • Stuart Margolin: Ames Jainchill
  • Christopher Logan: Täter 2
  • Edward Grover: Lt. Briggs

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ein Mann sieht rot aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Der Artikel kann hier bearbeitet werden.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Container_Worldsoft
blockHeaderEditIcon

Worldsoft

Firmen ohne eigene Marketing-Abteilung benötigen nicht nur "Jemanden" der ihnen eine Website machen kann, sondern auch eine Marketing-Strategie für das Internet. Ständig neue qualifizierte Kontakte und letztlich eine grosse Anzahl neuer Idealkunden sind kein Zufall, sondern das Ergebnis einer marketing-orientierten Website.

Bei Worldsoft haben Sie in über 300 Städten Europas kompetente Ansprechpartner vor Ort, welche Ihnen Ihre Website kostengünstig, und auch für mobile Besucher optimiert erstellen:

Gratis-Beratung für Ihr WebProjekt

Container_ISC
blockHeaderEditIcon

Internet Success Coach

Als Internet Success Coach sind Sie in einer faszinierenden Branche tätig. 
Mit Website-Erstellung, Internet-Marketing und dem Coaching von Unternehmen verdient man viel Geld, es macht Spaß, ist abwechslungsreich und die Tätigkeit hat ein tolles Image.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir uns persönlich kennenlernen. Wir informieren Sie ausführlich und persönlich über Ihre Chancen als Internet Success Coach.

Melden Sie gleich heute zum Info-Seminar an.
Wir freuen uns auf Sie!

Kostenloses Info-Seminar

Container_Webmaster_Alliance
blockHeaderEditIcon

Webmaster Allicance

Die Webmaster-Alliance ist ein starker Verbund von Webmastern, Internet-Agenturen und Webdesignern die sich gegenseitig unterstützen und fördern! Der gemeinsame Marktauftritt gibt Ihren Kunden Sicherheit, schafft Vertrauen und erleichtert Ihre Business-Aktivitäten! Werden Sie Mitglied Europas größter Webmaster-Alliance. Die Mitgliedschaft ist kostenlos!
Die Webmaster-Alliance ist ein Service der Worldsoft AG (Internetservice-Provider). Sie erhalten von Worldsoft, auf die von Ihnen vermittelten Kunden, eine laufende Provisionsbeteiligung. Wir bezahlen also keine einmaligen "Kopfprämien", sondern Livetime-Provisonen. Damit baut sich ein  lukratives Zusatzeinkommen auf!

Mehr Infos finden Sie hier

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail