*
Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick
23.10.2008 15:34 (1668 x gelesen)

Der Teil Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick der rosaroten-Panther-Reihe war der letzte Film, in dem der Hauptdarsteller Peter Sellers als Inspektor Clouseau aktiv mitwirken konnte. Für die weiteren Filme der Reihe wurden Auftritte von Sellers nur unter Zuhilfenahme von zusammengeschnittenem Filmarchivmaterial eingefügt.

 



Die French Connection in der Person des Unternehmers Duvier, steht unter Druck. Der Pate aus den USA vertraut nicht mehr wie gewohnt auf die Schlagkraft und die Agilität der Franzosen. Daher beschließt die French Connection, ein Exempel zu statuieren in Form eines Mordanschlags auf Inspektor Clouseau (Peter Sellers), um somit der Welt ihre Integrität zu beweisen. Der erste Versuch, ein Bombenanschlag, schlägt fehl. Auch der zweite Versuch scheitert kläglich: Ein Ninja soll Clouseau töten, doch wie immer hat dieser mehr Glück als Verstand und schaltet den Angreifer aus. Beim dritten Versuch wird Clouseau mittels eines fingierten Telefonanrufs in eine Falle gelockt. Auf dem Weg zur Falle wird Clouseau vom Bankräuber Claude Russo überfallen, der seine Überfälle immer als Frau verkleidet durchführt. Er zwingt Clouseau zum Kleidungstausch und fährt mit dessen Peugeot in die Falle. Auf das Auto wird von Duviers Männern so lange geschossen, bis Russo die Kontrolle über den Wagen verliert, gegen einen Baum steuert und dabei in Flammen aufgeht.

In Frankreich wird Staatstrauer verhängt, denn alle glauben, Clouseau sei tot. Um den Fall aufzuklären, wird sogar der Ex-Chefinspektor Dreyfus (Herbert Lom) rehabilitiert. Clouseau, der in Damenkleidung umherläuft, wird in der Zwischenzeit von einer Polizeistreife aufgegriffen und just in jenes Irrenhaus eingeliefert, aus welchem Dreyfus gerade entlassen werden soll. Bei der Flucht vor der Polizei versteckt sich Clouseau zufällig im Zimmer von Dreyfus. Dieser erleidet einen Kollaps und Clouseau entkommt, verkleidet als Dreyfus. In seiner alten Wohnung angekommen, muss er bemerken, dass sein Diener Cato (Burt Kwouk) das Appartement in ein Bordell verwandelt hat. Clouseau beschließt seinen „Tod“ zu nutzen, um unerkannt ermitteln zu können.

Durch einen Tipp versucht Clouseau in eine Pariser Diskothek einzubrechen. Dort rettet er per Zufall Simone Legree (Dyan Cannon), die Ex-Sekretärin und Geliebte von Duvier (sie wurde entlassen, da die Frau von Duvier zuviel gegen ihren Mann in der Hand hatte). Simone sollte beseitigt werden, was aber Dank Clouseau scheiterte. In der Wohnung von Simone (nach einigen Gläschen Cognac) wird Simone gesprächig und packt über Duvier und seine Beziehungen zum Drogengeschäft sowie zur French Connection aus. Auf der Flucht vor Duviers Männern erzählt Simone Clouseau noch von der Gannet-Transaktion in Hong Kong – zufällig passiert das ausgerechnet in der Wohnung von Dreyfus, der unter Simone wohnt (dort sind beide eingedrungen, um sich vor ihren Verfolgern zu verstecken). Dreyfus hört alles, sieht Clouseau und kollabiert wieder.

Clouseau, Simone und Cato reisen nach Hong Kong, um die Gannet-Transaktion zu verhindern. Der Plan ist einfach. Clouseau gibt sich als Mr. Scalini, der Pate aus den USA, aus, um Douvier die Drogen abzuluchsen. In perfekter Verkleidung gelingt es ihm auch fast. Es stellt sich heraus, dass Gannet eine Yacht ist, in deren Bug die Drogen versteckt sind. Es kommt zum Showdown im Hafen von Hong Kong. Duvier, der echte Scalini und Chefinspektor Dreyfus (mittlerweile angereist) treffen aufeinander. Dreyfus versucht im Handgemenge Clouseau zu erschießen. In einer Lagerhalle für Feuerwerkskörper kommt es dann zum Grande Finale.

Clouseau, wieder offiziell am Leben, erhält eine weitere Auszeichnung vom Präsidenten.

 

Filmdaten
Deutscher Titel: Der irre Flic mit dem heißen Blick
Originaltitel: Revenge of the Pink Panther
Produktionsland: UK
Erscheinungsjahr: 1978
Länge: 104 Minuten
Originalsprache: englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Blake Edwards
Drehbuch: Blake Edwards
Produktion: Tony Adams,
Blake Edwards
Musik: Henry Mancini
Kamera: Bob Kindred
Schnitt: Pamela Davies
Besetzung
  • Peter Sellers (Jacques Clouseau)
  • Herbert Lom (Charles Dreyfus)
  • Dyan Cannon (Simone Legrée)
  • Burt Kwouk (Cato Fong)
  • Robert Webber (Philippe Douvier)
  • Robert Loggia (Al Machione)
  • Tony Beckley (Guy Algo)
  • John A. Tinn (Mr Chow)
  • Ferdy Mayne (Dr. Paul Laprone)
  • Douglas Wilmer (Police Commissioner)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Inspector Clouseau – Der irre Flic mit dem heißen Blick aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Der Artikel kann hier bearbeitet werden.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Container_Worldsoft
blockHeaderEditIcon

Worldsoft

Firmen ohne eigene Marketing-Abteilung benötigen nicht nur "Jemanden" der ihnen eine Website machen kann, sondern auch eine Marketing-Strategie für das Internet. Ständig neue qualifizierte Kontakte und letztlich eine grosse Anzahl neuer Idealkunden sind kein Zufall, sondern das Ergebnis einer marketing-orientierten Website.

Bei Worldsoft haben Sie in über 300 Städten Europas kompetente Ansprechpartner vor Ort, welche Ihnen Ihre Website kostengünstig, und auch für mobile Besucher optimiert erstellen:

Gratis-Beratung für Ihr WebProjekt

Container_ISC
blockHeaderEditIcon

Internet Success Coach

Als Internet Success Coach sind Sie in einer faszinierenden Branche tätig. 
Mit Website-Erstellung, Internet-Marketing und dem Coaching von Unternehmen verdient man viel Geld, es macht Spaß, ist abwechslungsreich und die Tätigkeit hat ein tolles Image.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir uns persönlich kennenlernen. Wir informieren Sie ausführlich und persönlich über Ihre Chancen als Internet Success Coach.

Melden Sie gleich heute zum Info-Seminar an.
Wir freuen uns auf Sie!

Kostenloses Info-Seminar

Container_Webmaster_Alliance
blockHeaderEditIcon

Webmaster Allicance

Die Webmaster-Alliance ist ein starker Verbund von Webmastern, Internet-Agenturen und Webdesignern die sich gegenseitig unterstützen und fördern! Der gemeinsame Marktauftritt gibt Ihren Kunden Sicherheit, schafft Vertrauen und erleichtert Ihre Business-Aktivitäten! Werden Sie Mitglied Europas größter Webmaster-Alliance. Die Mitgliedschaft ist kostenlos!
Die Webmaster-Alliance ist ein Service der Worldsoft AG (Internetservice-Provider). Sie erhalten von Worldsoft, auf die von Ihnen vermittelten Kunden, eine laufende Provisionsbeteiligung. Wir bezahlen also keine einmaligen "Kopfprämien", sondern Livetime-Provisonen. Damit baut sich ein  lukratives Zusatzeinkommen auf!

Mehr Infos finden Sie hier

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail