*
Superman
23.10.2008 15:42 (2133 x gelesen)

Superman ist ein Sciencefiction-Film aus dem Jahr 1978 und zugleich der erste Teil der erfolgreichen Comicverfilmungen um die Geschichte des Helden Superman.

 



Jor-El vom Planeten Krypton muss seinen Sohn Kal-El in einem Raumschiff ins Weltall entsenden, da Krypton dem Untergang geweiht ist.

Viele Jahre später – aus dem Säugling ist ein Kleinkind geworden – erreicht das Raumschiff die Erde, wo ihn das Farmerehepaar Kent unter dem Namen Clark großzieht.

Aus dem Jungen wird ein Mann, der nach dem Tod des Adoptivvaters ins nahe Metropolis zieht. Dort arbeitet der introvertiert-schüchterne Clark als Reporter beim Daily Planet mit seiner hektisch-extrovertierte Kollegin Lois Lane zusammen und verliebt sich in diese. Gleichzeitig beginnt er als Superman, Gutes zu tun und Verbrechen zu bekämpfen.

Der Schwerverbrecher Lex Luthor plant unterdessen, ein künstliches Erdbeben in der St.-Andreas-Spalte auszulösen. Dadurch will er eine Art Neu-Kalifornien schaffen und den Wert seines zuvor günstig erstandenen Landes vervielfachen. Wohlwissend, dass Superman ihn aufhalten kann, lockt er diesen in eine Falle. Mit Hilfe der schwächenden Wirkung von Kryptonit hält er Superman in Schach.

Letztlich gelingt Superman dank fremder Hilfe die Flucht. Er kann die Auswirkungen des einsetzenden Erdbebens abmildern: Er stabilisiert die St-Andreas-Spalte, repariert die bereits beschädigte Golden Gate Bridge und stoppt die Wassermassen des gebrochenen Hoover-Damms. Superman schafft es allerdings nicht mehr, auch noch das Leben von Lois Lane zu retten, die bei einem Erdrutsch ums Leben kommt. Um dies zu korrigieren, unternimmt er einen Zeitsprung in die Vergangenheit indem er mit hoher Geschwindigkeit um die Erde fliegt. Wenige Sekunden vor dem Erdrutsch kann er so Lois erreichen und sie vor dem Tod retten.

Zuletzt setzt er Lex Luthor eigenhändig im Staatsgefängnis ab.

 

Hintergrund

Der Film wurde an verschiedenen Drehorten in den USA, Kanada und England gedreht. Für die Rolle des Superman wurden auch noch die Darsteller Arnold Schwarzenegger, Paul Newman, Robert Redford und Patrick Wayne in Betracht gezogen.

Marlon Brando erhielt aufgrund seiner Darstellung des Jor-El ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde als bestbezahlter Nebendarsteller der Welt.

Fortsetzungen

  • 1980: Superman II – Allein gegen alle (Regie: Richard Lester)
  • 1983: Superman III – Der stählerne Blitz (Regie: Richard Lester)
  • 1987: Superman IV – Die Welt am Abgrund (Regie: Sidney J. Furie)
  • 2006: Superman Returns (Regie: Bryan Singer)

Der Film Superman Returns ist eine indirekte Fortsetzung der Filme Superman und Superman II. Obwohl die Handlung auch ohne Kenntnis der älteren Filme zu verstehen ist, sind dennoch einige Handlungsstränge offensichtlich weitergeführt worden. Es gibt zwar deutliche Unterschiede in den Charakteren und den Darstellungen der Schauspieler, aber die Sets und vor allem die Titelmusik von John Williams, die John Ottman übernehmen durfte, lassen an Richard Donners Original denken.

 

Filmdaten
Deutscher Titel: Superman
Originaltitel: Superman
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1978
Länge: 146 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 6
Stab
Regie: Richard Donner
Drehbuch: Mario Puzo
David Newman
Leslie Newman
Robert Benton
Jerry Siegel (Roman)
Joe Shuster (Roman)
Produktion: Alexander Salkind
Pierre Spengler
Musik: John Williams
Kamera: Geoffrey Unsworth
Schnitt: Stuart Baird
Michael Ellis
Besetzung
  • Christopher Reeve: Clark Kent / Superman
  • Margot Kidder: Lois Lane
  • Gene Hackman: Lex Luthor
  • Jackie Cooper: Perry White
  • Marlon Brando: Jor-El
  • Glenn Ford: Jonathan Kent
  • Phyllis Thaxter: Martha Kent
  • Terence Stamp: General Zod
  • Maria Schell: Vond-Ah
  • Ned Beatty: Otis
  • Susannah York : Ursa
  • Valerie Perrine: Eve Teschmacher
  • Harry Andrews: Ratsmitglied von Krypton
  • Marc McClure: Jimmy Olsen
  • Larry Hagman: U.S. Army Lieutenant
  • Jeff East: Der junge Clark Kent

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Superman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Der Artikel kann hier bearbeitet werden.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail